Montag, 16. März 2020

RIP Alwin my love...



RIP Alwin von den Vier-Seen

23.01.2006 - 16.03.2020

Alwin ist heute morgen um 8.20 Uhr friedlich in meinen Armen für immer eingeschlafen.. <3 span="">

Er war der letzte aus dem 6er Rudel....

Die Entscheidung ihn gehen zu lassen war die schwerste meines Lebens... aber gestern wusste ich es, es ist Zeit...

wir haben zusammen über 14 Jahre lang gekämpft... dank der KKL Op vor 1 Jahr hatte er noch eine schöne Zeit auf dieser Welt und ich würde immer wieder operieren lassen.

Geboren mit hochgradiger Pulmonalstenose, operiert mit 1 Jahr am Herzen, dazu kamen noch Insufizienzen. Dann noch eine SDU und atypischer Morbus Addison... und hier und da immer wieder was...

Alwin hat mein Leben komplett verändert.

Aber er war nicht mein Kuschelhund... er war eher mein Lern-Hund - denn durch ihn und seine blöden Krankheiten habe ich angefangen mich fortzubilden obwohl ich mit Medizin nichts am Hut habe, aber ich wollte ihm immer gut helfen können und alles verstehen.... Ich bin somit wohl der Albtraum aller Tierärzte...

Ich habe mit dem Training über positive Verstärkung angefangen und Markertraining gelernt. Denn er war auch nicht so einfach und oft gestresst...

Ein riesen grosser Dank geht an Tina Mueller​ die uns seit über 10 Jahren zur Seite stand, als THP, Ernährungsberaterin und auch Verhaltenstherapeutin.. Danke Tina...

Alwin war schon besonders.. er war mega brav und lernte so gern, auch wenn ich nicht wirklich was mit ihm machen konnte da er nie so die Kraft hatte, aber er lernte gerne Tricks.

Und - er war mein Beschützer. Er war ein Wachhund und passte immer auf mich auf. Mit ihm fühlte ich mich sicher, immer, denn 2 x verteidigte er mich auch draussen im Wald...

Ich dachte immer er ist ein Einzelhund, bis er dann in ein Samojedenrudel kam... nichts da. Dank des Rudels war er seine letzte Zeit trotzdem "frech" und freute sich auch im Tala-Mobil mit uns unterwegs zu sein... <3 span="">

Sein Hecheln wird fehlen, denn krankheitsbedingt hechelte er irgendwie immer, mal mehr mal weniger...

Jetzt wird es still sein...

Sein schönes rotes Fell wird mir fehlen, seine schönen Kulleraugen werden mir fehlen...

Seinen tiefen Barry-White Beller hat er schon vor einem Jahr verloren aber den habe ich für immer in meinem Kopf...

Er war der Liebling von allen. Er war immer mit mir unterwegs, dank ihm gibt es überhaupt das TIERKUNST Atelier!

Auch unterwegs mit den drei weissen, es wurde immer erstaunt gesagt: aber der braune Bär ist der Schönste 

Er liess sich nicht von Fremden anfassen obwohl er so "schön" war - das war nicht sein Ding. Aber ich habe mich daran gewöhnt.

Der Chef ist gegangen.

Der Bär ist weg...

Er folgt nun unserer Tala, und auch meinen Eltern...

Ein Teil von mir ist weg für immer... 

Mein Herz ist gebrochen...

Ich sage nicht leb wohl, denn wir werden uns wiedersehen, ich hoffe er besucht mich ab und zu und wacht weiter über mich...

 I Love you. For ever 

Montag, 30. Dezember 2019

Pastell Challenge - täglich ein Bild: PASTELovember 2019

Nachdem ich mit Inktober fertig war und mir das tägliche Malen in kleinem Format so ein Spaß machte, kam ich auf die Idee "Pastelovember" zu starten.
Dies bedeutete, täglich ein Bild in Pastell zu malen zu einem vorgegebenem Stichwort.
Ich machte mir viele Gedanken und erstellte eine sog. "Prompt-List" mit den 30 Themen.
Gemalt werden kann bei Pastelovember mit jeglichen Pastellen, also z.B. Softpastelle, Hartpastelle, Pastellstifte oder Ölpastelle.
Ich selbst wollte mich im Malen mit Ölpastellen üben und wählte ein einheitliches Format für die Bilder nämlich klein: A6! Aber das reichte völlig aus.
Bei Facebook rief ich eine Pastelovember Gruppe ins Leben und es machten viele Künstler aus verschiedenen Ländern mit - das freut mich wirklich sehr. Auch bei Instagramm wurde fleissig gepostet!
Ich und die Teilnehmer freuen uns schon auf nächstes Jahr November!
Nun viel Spaß beim Schauen - ich habe einige Videos zu Pastelovember gemacht, diese könnt ihr auf meinem YouTube Kanal finden!
Bitte vergesst nicht den Daumen nach oben und ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Kanal aboniert!


Samstag, 28. Dezember 2019

Pastell Challenge im Oktober: INKTOBER - ich war das erste Mal dabei!

Im Oktober dieses Jahr machte ich endlich das erste Mal mit bei Inktober! Ich hatte schon zwei Versuche gestartet aber hielt es nicht durch irgendwie. Aber dieses Mal hat es geklappt.
Für mich war Inktober wirklich eine Herausforderung, da ich noch nie mit Tinte gezeichnet oder gemalt habe!
Ein völlig neues Medium für mich - aber nun bin ich begeistert und habe es in meine tägliche Arbeit - auch wenn nur im Sketchbook - mit aufgenommen.
Da ich TIERKUNST mache, habe ich zu jedem sog. Prompt (also täglichem Thema) etwas  mit Tieren skizziert und dies klappte wunderbar. Ich merkte von Tag zu Tag wie ich besser wurde mit der Tinte!
Ich machte mir täglich zu dem jeweiligen Thema einige Gedanken bevor ich es richtig zu Papier brachte.
Ich freue  mich schon auf nächstes Jahr!
Schaut aber hier selbst in einem kleinen Film (YouTube! )
Ich würde mich sehr über ein Like/Daumen nach oben auf meinem YouTube Kanal freuen und wenn ihr ihn auch abonnieren würdet!
Vielen dank!


Dezember - Ein Monat voller toller Aufträge


Im Dezember - und auch schon Ende November - kam die Zeit für Weihnachtskugeln....
Ich wurde dieses Jahr wirklich überrannt, so viele wünschten sich ein Portrait ihres Hundes gemalt auf einer Weihnachtskugel. Dies bedeutete für mich - da ich auch noch einige andere Aufträge hatte - gute Planung und Management...
Es war etwas stressig - das gebe ich zu, dann ich wollte natürlich alles pünktlich zu Weihnachten fertig bekommen und wollte keinen enttäuschen!
Aber laut einem angelegten Plan klappte es sogar dass ich noch einige Last Minute Aufträge annehmen konnte.
Es waren sehr viele Eurasier auf Weihnachtskugeln, aber auch andere Hunderassen und sogar ein Pferd!
Dezember war somit ein erfolgreicher Monat, auch wenn etwas anstrengend...
Aber seht selbst - hier ein kleiner Film mit allen 27 Weihnachtskugeln die ich für Weihnachten für Kunden malte!





Sonntag, 24. November 2019

Malkurse für Bösner in München und Forstinning Nov.

Am 22. und 23. November gab ich als Dozentin bei Bösner Pastelmalkurse, Freitags Tierportraits in Softpastell auf Velourpapier, Samstag Katzen mit Pastellstiften auf Pastelmat.

Donnerstag war ich schon angereist und habe gar nicht die Künstlerwohnung nutzen müssen, da ich bei meiner besten Freundin seit der Schulzeit und ihrer Family übernachtet habe.

Es war insgesamt wirklich toll! Super motivierte Schüler und die netteste und lustigste Truppe bis jetzt! Wir hatten viel Spaß und ich wurde hoch gelobt - was mich super freut
Ich freue mich schon auf nächstes Jahr und einige wollen wieder kommen zum Kurs


















Sonntag, 6. Oktober 2019

Tessa - Portrait in Softpastell auf Velour


Tessa Portrait 30x40 cm, gemalt im Kundenauftrag in Softpastell auf Velourpapier. Die Fotovorlage war leider nicht so besonders ich musste viel nach Gefühl malen, die Fellstruktur war überhaupt nicht ersichtlich aber ich denke es passt




Freitag, 4. Oktober 2019

Eurasier Welpen - A-Wurf Herzen als Wandschmuck

Ich freue mich sehr, dass dieses besondere Schmuckstück nun angekommen ist - was war mir eine Freude das fertig zu stellen.
Wolle von 7 Eurasiern, gefilzt einzelnd zu einem Herzen, Ashantis ist grösser da sie beim Züchter geblieben ist. Ich fertigte auch ein kleines Herzchen das in der jeweiligen Farbe der Welpen damals war...
Und darüber eben ein Herz mit einer Pfote zugesägt und Schrift eingebrannt.
Vielen Dank nochmal - war wirklich was Besonderes!

Dienstag, 1. Oktober 2019

Reh mit Blümchen in Pastell

"Flirting with flowers"

Das kleine Reh Gemälde in Pastell ist nun fertig... Gemalt mit Pastellstiften auf weissem Pastelmat

Es gehört zu meiner Serie der kleinen Gemälde, diese male ich auch ohne Hintergrund - also nur auf weiss... Denn ich möchte gern später Drucke erstellen!

Montag, 30. September 2019

Meine Mal-Entwicklung - 2007 und 2019

Früher und heute
Viele viele Künstler zeigen ihre Entwicklung also bin ich jetzt auch dran - denn auch ich habe mal bei "schlecht" angefangen
2007 habe ich (natürlich) Alwin versucht zu malen oje oje... mein allererstes Tierportrait (ich bin soooo froh dass ich es nie weggeworfen habe da es so grottenschlecht ist haha)
Viele Jahre üben, scheitern, probieren, nochmal lernen und eiserne Disziplin und eben tausende Stunden dran bleiben!
Allerdings muss ich dazu bemerken, dass ich viele Jahre in Öl auf Leinwand gemalt habe und erst seit ein paar Jahren ist die richtige Pastellmalerei dazu gekommen - dann aber richtig intensiv und die Entwicklung ging relativ schnell ...




Sonntag, 29. September 2019

Pastelmalerei Workshop bei Bösner in Perl

Am Freitag ging es für mich und Alwin - der mich diesmal begleitete, da es nicht  mehr heiss ist - nach Perl, direkt an der Grenze zu Luxemburg.



Eine sehr kleine Bösner Filiale, wirklich schnuckelig winzig - im Vergleich zu meinem Bösner hier in Mutterstadt welche eh schon klein ist.
Aber nun gut, es waren diesmal auch nur 7 Teilnehmerinnen - aber für mich völlig ok - weniger Stress :-)
Ein kleines Problem stellte die Treppe dar - sie war aber zum Glück sehr flach, und mit Hilfe des Festhaltens am Geschirr konnte Alwin gut hoch, wobei hoch besser klappte als runter.
Sehr ungewöhnlich dass es dort keinen Aufzug gab wie in den anderen Filialen! Vermutlich weil es so eine kleine filiale ist und die Treppe relativ flach war.



Alle Teilnehmerinnen waren total nett und es wurde auch gelacht. Aber auch gekämpft, jedoch alle waren sehr motiviert und total fleissig! Wirklich ein grosser Respekt an alle!
Es waren tolle angenehme 6 Stunden, um 13 Uhr machten wir eine kleine Mittagspause und sassen draussen in der Cafe-Ecke um eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken und etwas Abstand von der Arbeit zu bekommen und dann ging es weiter!



Ich kam ebenfalls sehr gut durch zurück nach Hause, nicht mal 2 Stunden, genauso wie am morgen.
Alwin war auch entspannt und verschlief fast die ganzen Stunden, aber zwischendurch lief er etwas hin und her und wurde von allen bewundert - wie immer :-) Mein Bärchen - der Herzensbrecher.
Im November geht es für uns Richtung Bayern auf eine 2 Tages Tour - ich bin sehr gespannt und freue mich. Ich werde definitiv vorher dort anrufen und wegen Treppen/Aufzug nachfragen damit ich besser vorbereitet bin!





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...